Entsorgungssystem für entleerte Transport- und Verkaufsverpackungen von THOMSIT-Produkten

PCI Augsburg GmbH ist ab 01.01.2019 als Hersteller von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen unter der

Registrierungsnummer D E3243499033836 registriert.

PCI Augsburg GmbH hat als Hersteller von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen bei der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (Zentrale Stelle) einen Antrag auf Registrierung gestellt. Wir als Hersteller gaben mit dem Antrag die Erklärung ab, dass die PCI Augsburg GmbH ihre Rücknahmepflichten durch Beteiligung an einem oder mehreren Systemen nach § 9 Absatz 2 Nummer 5 des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und hochwertige Verwertung von Verpackungen (Verpackungsgesetz - VerpackG) erfüllen. Weitere Informationen zu den Rechten und Pflichten nach dem VerpackG finden Sie unter https://www.verpackungsregister.org/.

Unser Systempartner ist die DSD GmbH, die seit 1993 flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik eingerichtet ist und die Sammlung, Sortierung und Verwertung von Verkaufsverpackungen organisiert. Seit dieser Zeit beteiligt sich PCI am dualen System der DSD GmbH und kommt damit der Einhaltung der entsprechenden Beteiligungspflichten aus der bisherigen Verpackungsverordnung und dem aktuellen VerpackG nach.

Unsere Partner:

Transportverpackungen Interseroh Lizenz 27708
Verkaufverpackungen DSD Lizenz 1357509

 

Private Endverbraucher im Sinne der Verpackungsverordnung sind Haushaltungen und so genannte vergleichbare Anfallstellen von Verpackungen. Zu den vergleichbaren Anfallstellen zählen landwirtschaftliche Betriebe und Handwerksbetriebe, die über haushaltsübliche Sammelgefäße (erfolgt kostenfrei über die gelbe Tonne oder den gelben Sack) für Papier, Pappe, Kartonagen und Leichtverpackungen entsorgt werden können.

Gewerbliche Verbraucher können ebenfalls kostenfrei den Entsorgungsservice der DSD für Baustellen/Objektentsorgung per Einzel oder Mehrfachentsorgung nutzen.

Den Kontakt zu Ihrem nächsten Entsorgungspartner können Sie leicht über dieses Formular herstellen.

Haben Sie noch Fragen oder können wir Ihnen weiterhelfen - gern auch direkt.

Phone: +49 821 5901-250,  Fax: +49 821 5901-520, Email: juergen.vogt@pci-group.eu

 

Sortier- und Erfassungskriterien DSD - Grüner Punkt

Damit lizenzierte Verpackungen von unserem Entsorgungspartner kostenfrei übernommen werden können, bitten wir Sie, entsprechend der Sortier- und Erfassungskriterien der DSD – Grüner Punkt (in Säcken, Gelben Tonnen oder 1100-l-Umleerbehältern je nach den örtlichen Gegebenheiten) zu sammeln und bereitzustellen.

Zur sinnvollen Verwertung von Verpackungsabfällen ist die Restentleerung eine notwendige Voraussetzung. Nicht-restentleerte oder verunreinigte Verpackungen erschweren wesentlich die Verwertung oder machen die ganz unmöglich.

Deshalb: Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Verpackungen sauber und restentleert sind, da sie sonst nicht kostenfrei vom Entsorger übernommen werden können.

Was bedeutet Restentleeren?

Der Begriff „Restentleerung" wird wie folgt definiert:
Die ordnungsgemäße Entleerung (d.h. pinselrein, spachtelrein, tropffrei, rieselfrei) bis auf unvermeidbare Rückstände von Füllgütern.

Ausgehärtete Produktreste

Ausgehärtete Produktreste, als Reste in Gebinden oder als Stücke, sind ungefährlich, da mögliche Gefahrstoffe in einer festen Matrix eingebunden sind. Die Abfälle können z. T. sortenrein verwertet werden ("reiner Bauschutt"), oder gemischt als Baustellenabfall bzw. Gewerbeabfall entsorgt werden.

Pulverprodukte auf Zementbasis

Pulverprodukte können als Gewerbe- oder Baustellenabfall verwertet oder beseitigt werden (kleinere Mengen bis 5 kg auch als Hausmüll). Hierbei sind wiederum die Vorschriften der entsorgungspflichtigen Körperschaften zu beachten. Eine weitere Möglichkeit ist zementäre Pulverabfälle mit Wasser anzumischen, und ausgehärtet als Bauschutt zu entsorgen.

Unausgehärtete und/oder überlagerte Produkte

Unausgehärtete oder überlagerte Produkte können reaktiv sein. In diesem Fall muss die Abfallschlüsselnummer beachtet werden. Diese finden Sie im Sicherheitsdatenblatt (SDB) für des betreffende THOMSIT-Produkt. Eine geordnete Abfallbeseitigung ist nur über zugelassene Entsorgungsbetriebe möglich. Dies trifft auf alle kennzeichnungspflichtigen THOMSIT-Produkte zu.

Auskünfte zu Entsorgungsunternehmen in Ihrer Nähe kann Ihnen Ihre Kommune / Stadtverwaltung geben. Möglich ist auch der direkte Kontakt über die gelben Seiten Ihrer Region.

Bei Anfragen geben Sie immer die Abfallschlüsselnummer (ASN) und die Menge an. Die ASN können Sie aus den produktspezifischen Sicherheitsdatenblättern entnehmen. Bei der Abgabe der Abfälle sollten Sie dem Entsorger ein SDB zur Verfügung stellen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen selbstverständlich unser Betriebsbeauftragter für Abfall, Herr Alexander Tenscher, gerne zur Verfügung: Tel.: 0821/5901-379, Fax: 0821/5901-419, E-Mail: alexander.tenscher@pci-group.eu.

Bitte Produkt auswählen: