Estrich wie neu?

Mach's einfach!

Sichere Sanierung
von maroden
Altestrichen

Anwendungsfreundliche und sichere Sanierung von maroden Altestrichen

Ein alter Boden soll saniert werden, doch du stehst vor einer Katastrophe. Vor dir liegt ein maroder Estrich mit spinnennetzartig gerissener Oberfläche und einigen breiteren Rissen. Die Oberfläche ist zudem auch noch zerbröselt und sandig. Dein spontaner Eindruck ist: Hier muss ein neuer Estrich rein!

Wir haben eine Alternative für dich! Mit dem passenden THOMSIT-Renoviersystem kannst du den Boden retten!

Das Renoviersystem im Einsatz:

Bei breiteren Rissen

1. Entlang des Risses auf beiden Seiten jeweils mindestens 30 cm breit mit THOMSIT R 790 gleichmäßig vorspachteln.

2. Auf beiden Seiten des Risses sollten mindestens 30 cm der Glasfaserstränge liegen. Mit einer Glättekelle flächig anreiben, so dass THOMSIT-FLOOR® TF 320 gleichmäßig eingebettet ist.

Bei feinen Rissen

3. THOMSIT-FLOOR® TF 310 Glasfaservlies abrollen, zuschneiden und die Bahnen mit ca. 1−2 cm Überlappung lose auf den vorbereiteten Untergrund auslegen. Für den Anschlussbreich Boden/Wand zusätzlich THOMSIT TRD 5 Randdämmstreifen verwenden.

4. Bei kritischen Untergrund empfehlen wir dir eine faserverstärkte Spachtelmasse (THOMSIT AS 2 oder THOMSIT FA 97). Diese auf THOMSIT-FLOOR® TF 310 Glasfaservlies ausgießen, mit einer Glättkelle (kein Rakel verwenden!) in einer Mindestschichtdicke von 5 mm verteilen und mit einer Stachelwalze sorgfältig entlüften.

Mach´s einfach mit den perfekt aufeinander abgestimmten THOMSIT-Produkten:

THOMSIT R 790 Füllgrundierung

für die Renovierung von Altuntergründen mit hohem Fugenanteil

THOMSIT-FLOOR® TF 320 Glasfaserstränge

zur Überarbeitung von Rissen bis 5 mm

THOMSIT-FLOOR® TF 310 Glasfaservlies

zur Festigkeitssteigerung und Armierung

Ein System - viele Vorzüge:

Kosteneffektiv und ressourcensparend
Ausbau und Entsorgung von Altestrich nicht notwendig – außerdem umweltfreundlich durch Müllvermeidung.

Arbeitsschutz und Sicherheit genügt höchsten Anforderungen! Kein Epoxidharz notwendig – einfach und sicher in der Anwendung dank Produktsystem mit Glasfasertechnologie.

Zeit und Arbeitskosten sparend
Das Sanierungssystem ermöglicht innerhalb von 3 – 4 Arbeitstagen (anstatt von mehreren Wochen) die erneute Nutzung der Fläche.

Sicheres Saniersystem auf beheizten Fußbodenkonstruktionen: Risse müssen nicht mehr maschinell eingeschnitten werden – verhindert mögliche Beschädigungen an Wasserrohren im Unterbau.

Bitte Produkt auswählen: