Auf diesem Boden lässt es sich feiern

Hinduistische Gemeinde Deutschland in Hamm baut neues Veranstaltungszentrum mit THOMSIT-Bodenprodukten

Die Hinduistische Gemeinde Deutschland hat den Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, zweitgrößter Hindu-Tempel in Europa, um ein Veranstaltungszentrum erweitert. Für die zahlreichen religiösen Feste und Feiern bietet das Gebäude mit 1.450 Quadratmetern viel Platz. Und einen Bodenbelag, der den Anforderungen gewachsen ist: ein mit THOMSIT-Produkten verlegter, strapazierfähiger Design-Vinylboden von Objectflor.

Wenn Hindus feiern, kommen viele Menschen zusammen – bei Hochzeiten, Tempel- und Jahresfesten. Um mehr Räumlichkeiten für die oft tagelang zelebrierten Feierlichkeiten zu haben, erbaute die Hinduistische Gemeinde Deutschland ein Veranstaltungszentrum in Hamm-Uentrop. Hier steht der Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, religiöser Mittelpunkt und zentrale Begegnungsstätte der überwiegend tamilischen Hindus in Deutschland. Als Institution besteht der Tempel seit 1989 und ist eng mit der Flucht zehntausender Tamilen verbunden, die ihre Heimat Sri Lanka wegen ethnischer Konflikte verließen. 2002 wurde der 700 Quadratmeter große Hallentempel, mit einem 17 Meter hohen Tempelportal und prächtiger Innenausstattung, eingeweiht. Beim Bau hatte sich der Architekt Heinz-Rainer Eichhorst streng nach Vorlage und Stil des Kamakshi-Tempels im südindischen Kanchipuram gerichtet.

Auch den Bau des Veranstaltungszentrums in unmittelbarer Nähe des Tempels verantwortete Eichhorst und plante ein ebenerdiges Gebäude mit 1.450 Quadratmetern. Mit den Bodenbelagsarbeiten beauftragte er den Fachbetrieb Knillmann Fußbodenbau in Hamm. Inhaber Sven Oliver Knillmann verarbeitet seit über 20 Jahren fast ausnahmslos THOMSIT-Produkte und stimmt sich dabei eng mit THOMSIT-Fachberater Eckart Welzel ab. „Die Produkte von THOMIST überzeugen in jeder Hinsicht, ihre Qualität ebenso wie ihre gute Verarbeitbarkeit. Die Empfehlungen für Bodenaufbau und Produktauswahl erleichtern mir die Planung enorm. Und bei der Verarbeitung kann ich mir sicher sein, dass das Ergebnis fachgerecht und dauerhaft ist“, so Knillmann.

Effiziente und einfach zu verarbeitende Produkte

Den Zementestrich grundierten die Handwerker mit THOMSIT R 766. Das universelle Vorstrichkonzentrat dient als Haftbrücke zur nachfolgenden Spachtelmasse, ist sehr ergiebig und trocknet schnell. Zum Ausgleichen kam THOMSIT OS zum Einsatz. Die kunststoffmodifizierte zementäre Spachtelmasse eignet sich zum Erstellen normgerechter Untergründe im trockenen Innenbereich. THOMSIT OS lässt sich sehr leicht verarbeiten: Der Bodenausgleich ist selbstverlaufend und pumpfähig, bietet gleichzeitig gute Festigkeiten und punktet mit sehr glatter Oberfläche.

Als Bodenbelag wählten Architekt und Bauherr den Designbelag Expona Commercial von Objectflor. Der optisch ansprechende und gleichzeitig robuste Vinylboden hält starken Belastungen stand, ist einfach zu reinigen und unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Schmutz. Und was für die Anwendung im Veranstaltungszentrum zählt: der angenehm leise Klang beim Begehen. Der Vinylboden wurde mit K 188 S von THOMSIT verlegt. Der PVC-Schnellkraftkleber ist günstig im Verbrauch und sehr gut verstreichbar. Zudem verfügt K 188 S über schnelle Anfangsklebkraft.

Baustoffe für wohngesundes Bauen

Knillmann verarbeitete die THOMSIT-Produkte bei der gesamten Bodenverlegung im hinduistischen Veranstaltungszentrum. Grundierung, Ausgleichsmasse wie auch der Dispersionsklebstoff sind sehr emissionsarm nach GEV-EMICODE EC 1 PLUS und tragen das Umweltzeichen Blauer Engel. „Für mich ist es inzwischen eine Selbstverständlichkeit, nachhaltige Produkte zu verwenden. Das schützt uns Handwerker bei der Verarbeitung wie auch die Bewohner und Nutzer. Wohngesundes Bauen hat einen hohen Stellenwert. THOMSIT hat dafür viele Baustoffe im Sortiment. Auch deshalb schätze ich diese Marke“, sagt Knillmann.

WEITERE

MELDUNGEN

Augsburg, 18.11.2022 – Die PCI Augsburg GmbH steigert mit einer neuen Dispersionsanlage am Hauptsitz des Unternehmens in Augsburg ihre

mehr

Augsburg, 03.11.2022 – Das neue, vierte THOMSIT-Renoviersystem zielt auf die Renovierung von Böden, die dauerhaft genutzt werden und bei denen die

mehr

Augsburg, 25.10.2022 – Die PCI Augsburg GmbH wurde im Oktober 2022 erneut vom renommierten F.A.Z.-Institut ausgezeichnet und erzielte in der Studie

mehr

Augsburg, 05.10.2022 – Mit dem neuen SMP-Kleber K 195 erweitert THOMSIT das Portfolio um einen hochfesten 1-K-Hybridkleber für elasti­sche Beläge,

mehr

Augsburg, 12.09.2022 – Die PCI Gruppe mit ihren beiden Leitmarken PCI und THOMSIT richtet die Ansprache ihrer Kunden neu aus und setzt zukünftig auf

mehr

Augsburg, 07.09.2022 – Zum Ausbildungsstart 2022 heißt die PCI Augs­burg GmbH insgesamt 12 neue Azubis an den drei Standorten Augsburg, Hamm und

mehr

Augsburg, 28.07.2022 – Die PCI Augsburg GmbH ist sowohl „Deutsch­lands begehrtester Arbeitgeber“ als auch „Deutschlands Ausbildungs-Champion“. Das

mehr

Augsburg, 01.07.2022 – THOMSIT stellt drei neue Parkettkleber vor, die dank der speziell für diese neuen Produkte entwickelten VISKO-FLEX-Technologie

mehr

Die PCI Augsburg GmbH gibt bekannt, dass Marc C. Köppe, bisheriger Vorsitzender der PCI-Geschäftsführung, zum 28. Juni 2022 aus dem Unternehmen

mehr

Neuer LVT-Belag auf altem Parkett und Werksteinboden: Mit der schnellen Renovier-Lösung von THOMSIT sind Designbeläge im Handumdrehen verlegt. Ohne

mehr
Bitte Produkt auswählen: